Vergangene Veranstaltungen im Bärtschihus


Michael Weiss

Klavierkonzert mit Werken von F. Chopin und F. Liszt

 

Sonntag, 15. Mai 2022, 17.00 Uhr im Grossen Saal

 

 

 

Es werden Werke für Klavier solo von F. Chopin und F. Liszt aufgeführt.

 

Apéro im Anschluss.

 

Kollekte, beschränkte Anzahl Plätze.

 

Anmeldungen unter dr.weissmichael@bluewin.ch oder Tel. 031 961 16 31

 


Psychische Gesundheit im Alter

im Seniorencafé im Bärtschihus

   

Mittwoch, 11. Mai 2022, 14.30 - 16.00 Uhr

 

Das Leben ist geprägt von Höhenflügen und Tiefpunkten, von Glücksgefühlen und Enttäuschungen. Neben der körperlichen hilft uns vor allem die psychische Gesundheit, in schwierigen Lebensphasen erneut Tritt zu fassen und unseren Rhythmus wiederzufinden. Es lohnt sich deshalb bis ins hohe Alter etwas für das seelische Gleichgewicht zu tun.

 

An diesem Nachmittag erhalten Sie von der Referentin Jacqueline Läderach, Koordinatorin Zwäg ins Alter, Pro Senectute Kanton Bern, Informationen und Tipps wie wir unseren Gemütszustand beeinflussen und die psychische Gesundheit schützen und pflegen können. 

 

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Gratis-Fahrdienst: Muri Taxi, Tel.: 079 229 35 93


31. Bärtschihus Dorfmärit

Samstag, 7. Mai 2022

 

Dorfmärit in Gümligen rund um das Bärtschihus. Köfferlimärit im Haus und viele weitere Attraktionen mitten im Dorf.

 

Informationen auf unserer Märitseite 


 

JÜTZ

hin und über

 

Samstag, 30. April 2022, 20.00 Uhr 

 

 

 

JÜTZ tanzt & sinniert, hoazt & latscht, secklet & schlarpfet

Das Trio bewahrt respektvoll eine lange gepflegte Tradition alpiner Volksmusik und öffnet sie zugleich für «grenzenlose Improvisation und Freiheit nach aussen », fernab der momentanen Verklärung von Nationalstaatlichkeit. Nebenbei offenbaren die Musiker ein Verständnis von Zuhause, das zum Massstab erhoben werden sollte (Folkmagazin DE). JÜTZ, das sind ISA KURZ: Gesang, Geige, Akkordeon, Hackbrett… die Tirolerin musiziert bereits als Kind mit ihren älteren Geschwistern. Der Studienabschluss in Klavier und Violine spiegelt nur andeutungsweise ihr facettenreiches Musikhandwerk und ihre bezaubernde Stimme.

Isa ist manchmal dagegen, öfters dafür, aber immer dabei. DANIEL WOODTLI: Trompete, Flügelhorn, Stimme, Hackbrett... von Bern. In der Familienkapelle musiziert man sich Abend für Abend durchs Volksliedgut. Obendrein findet Daniel seine Berufung im Jazz und tingelt heute, allen stilistischen Schubladen entdampft, durch die Gassen, stets illuminiert von den hellen Bewunderern seiner Künste als Musiker und Unterhalter. PHILIPP MOLL: Kontrabass, Gesang... geboren im Tirol als Sohn des Keyboarders der Gruppe «Intimspray», einer Kultszeneband der Neuen Deutschen Welle. Im Leben von Philipp verschwinden schon gern mal Instrumente, das ist immer aufregend.

 

Das Bärtschihus Kulturbistrot ist vor der Vorstellung und in der Pause für individuelle Bestellungen geöffnet.

 

Veranstalter: Kulturverein Muri-Gümligen 


Spiele kennen lernen

im Seniorencafé im Bärtschihus

   

Mittwoch, 27. April 2022, 14.30 - 16.00 Uhr

 

Hans Tröhler stellt diverse Spiele vor.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Gratis-Fahrdienst: Muri Taxi, Tel.: 079 229 35 93


 

Vera Bauer – Streifzug durchs Leben

Lieder, Gedichte und ein Violoncello

 

Freitag, 1. April 2022, 20.00 Uhr 

 

 

 

Mit Herzblut und vibrierenden Saiten – eine würzig-heitere Hommage an das Glück und Unglück unseres Lebens. Die Schauspielerin und Musikerin Vera Bauer präsentiert mit ihrem «Streifzug durchs Leben» Lieder und Gedichte von Meistern der deutschen Sprache –poetisch, ironisch, melancholisch und voller Leidenschaft. Seit vielen Jahren stellt die Bühnenkünstlerin mit ihren poetisch-musikalischen Bühnenprogrammen eine unverwechselbare Stimme in der Schweizer Kleinkunstszene dar.

Mit ihrem «Streifzug durchs Leben» bringt Vera Bauer ein Kaleidoskop der Wechselfälle unseres Lebens zum Klingen. Von Ringelnatz‘ Kinderversen über Brechts Jugendstürme zu Heinrich Heines Liebesliedern; von Wilhelm Buschs sarkastischer Freundschaftsschilderung über Mascha Kalékos berührende Selbstauskunft zu Kurt Tucholskys Nachtgedanken einer Ehefrau; von Hermann Hesses Sinngedicht zu Abraham a Sancta Claras wüstem Gepolter…

Vera Bauer ist in den USA geboren, in Deutschland aufgewachsen und ausgebildet und lebt seit 1992 in der Schweiz. Sie hat an der Musikhochschule Violoncello im Hauptfach studiert und später eine Ausbildung als Sprecherin und Rezitatorin abgeschlossen.

Es ist ein grosser Reichtum an Lebenserfahrung, der hier in bewegenden Dichterworten und mit hintergründigem Humor zum Klingen kommt.

 

Das Bärtschihus Kulturbistrot ist vor der Vorstellung und in der Pause für individuelle Bestellungen geöffnet.

 

Veranstalter: Kulturverein Muri-Gümligen 

 

Empfänger unbekannt

Aaron Frederik Defant und

Martin Zürcher

 

Mittwoch, 30. März 2022, 20.00 Uhr 

 

 

 

Sie sind beste Freunde. Gemeinsam führen Max Eisenstein und Martin Schulze eine erfolgreiche Kunstgalerie in San Francisco, die sie gemeinsam aufgebaut haben.
1931 packt Martin die Sehnsucht nach der Heimat. Er zieht mit seinen Söhnen und seiner Frau Elsa wieder nach Deutschland. Max bleibt allein zurück.
Ein inniger Briefwechsel zwischen dem deutschstämmigen Juden und dem Deutschen Martin beginnt. Zwischen den Zeilen blüht die Freundschaft der beiden Männer auf. In einem seiner Briefe legt Max seinem Freund Gisela ans Herz. Seine Schwester ist Schauspielerin und lebt in Wien. Einst hatte sie mit dem verheirateten Martin eine stürmische Affäre, die immer noch in ihm nachwirkt.

 

Das Bärtschihus Kulturbistrot ist vor der Vorstellung und in der Pause für individuelle Bestellungen geöffnet.

 

Veranstalter: 1x1 theater

 

«Dorfgspräch»

 

Sonntag, 27. März 2022, 10.15 Uhr 

 

Summer Bistrot geöffnet ab 08.30 Uhr, freier Eintritt.

Musikalische Umrahmung: Jazzgeiger Martin Abbühl & Willy Schnyder am Klavier

 

Unsere Gäste:

Anna Lombardi, Stil- und Imageberaterin, Unternehmerin im Bereich Hochzeitsmode in Muri

 

Nicolas Mühlemann, Handballbegeisterter Familienvater und Geschäftsleiter der Haco AG

 

Moderation: Nik Eugster (Radio Energy)

Download
Dorfgspräch 27.03.2022
Flyer_Dorfgspräch 20220327.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.0 KB

Treff am Sonntagnachmittag

Born to be alive

 

Sonntag, 20. März 2022, 14.00 - 17.00 Uhr

 

 

 

Die Kabarettistin Margrit Bornet schlüpft mit Humor und Herz in lebensnahe Figuren.

Sie zeigt erheiternde Alltagssituationen, die uns auch mal in den Spiegel blicken lassen.

 

Der Nachmittag inkl. Zvieri ist kostenlos - freiwilliger Unkostenbeitrag

 

Veranstalter: Spitex Muri-Gümligen


Fotoausstellung

 

Bilderausstellung von Roger Koch

 

Freitag, 18. März 2022 bis

Freitag, 08. April 2022

 

Vernissage:

Freitag, 18. März 2022, ab 16.00 Uhr 

 

 

 

 

 

 


 

«Die Panne»

von Friedrich Dürrenmatt

 

Freitag, 18. Februar 2022, 19.30 Uhr 

 

 

 

Textilvertreter Alfredo Traps hat eine Panne und kommt, als Notlösung, für die Nacht in einer Villa unter. Dort wird er zum Herrenabend eingeladen. Zu Tisch sitzen ein Richter, ein Staatsanwalt, ein Verteidiger und ein Henker, welche seit ihrer Pensionierung berühmte Prozesse nachspielen. Traps spielt aus Höflichkeit mit und übernimmt die Rolle des Angeklagten. Er gerät immer tiefer in Verstrickungen. Die Schlinge um seinen Hals zieht sich mehr und mehr zu…

Friedrich Dürrenmatt hat drei Schlussvarianten geschrieben. Das Publikum entscheidet, welche es sehen möchte.

Die Aufführung ist Teil der neuen Gasthausreihe des Theaters an der Effingerstrasse. Die Reise führt die Schauspieler quer durch den Kanton Bern, so auch nach Gümligen, mit «der Panne» im Gepäck. Die Gäste erwartet ein Theatererlebnis aus unmittelbarer Nähe. Darauf wird nach der Vorstellung mit dem Ensemble angestossen. Natürlich auch auf den 101. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt.

 

Das Bärtschihus Kulturbistrot ist vor der Vorstellung und in der Pause für individuelle Bestellungen geöffnet.

 

Veranstalter: Kulturverein Muri-Gümligen 


 

Walter Däpp

«So alt wie hütt bin i no nie gsi.»

 

Mittwoch, 16. Februar 2022, 14.30 Uhr 

 

 

 

Walter Däpp erzählt ernste und heitere berndeutsche Kurzgeschichten aus seinem neuen Buch:

«So alt wie hütt bin i no nie gsi.» Es sind Kurzgeschichten für Ältere, die auch mal jünger waren, und für Jüngere, die auch mal älter werden – Beobachtungen, Begegnungen, Erinnerungen, Erfahrungen, Gedanken.

Franz Hohler schreibt dazu: «Walter Däpp ist so etwas wie ein literarischer Fotograf. Und ein Meister des Porträts.»


Treff am Sonntagnachmittag

Hang-Konzert mit Bruno Bieri

 

Sonntag, 30. Januar 2022, 14.00 - 16.00 Uhr

 

 

Der Musiker spielt gerne! Mit Worten und Tönen, mit Hand und Herz.

Am liebsten mit den Menschen – und für sie.

Und gelegentlich im Dialog mit der Amsel, die er pfeifend in sein Spiel integriert.

 

Der Nachmittag inkl. Zvieri ist kostenlos - freiwilliger Unkostenbeitrag

 

Veranstalter: Spitex Muri-Gümligen


VERANSTALTUNG ABGESAGT 

 

Valsecchi & Nater

Macht Liebe

 

Freitag, 21. Januar 2022 

 

 

 

Valsecchi & Nater sind eine Zwei-Mann-Kabarett-Band. In Ihrem vierten Programm suchen die bissigen Satiriker nur eines: Harmonie! Und zwar auch zwischen ihren zweistimmigen Liedern.

Das Duo stellt Fragen. Witzig, frech und schonungslos. Sie entlarven die Tücken des Systems und finden ständig wunde Stellen, auch bei sich selbst.Valsecchi & Nater das sind der Musiker Diego Valsecchi und der Schauspieler Pascal Nater. «Macht Liebe», hat eine schöne Mehrfachbedeutung. Wer Liebe macht, hat – oder erleidet – Macht. Dem Duo gelingt es vortrefflich, die Wunder und Wunden der Liebe darzustellen. Die beiden Profis, der Musiker und der Schauspieler, harmonieren äusserst virtuos. Pascal Nater hat den mutzen Part, ist trockener, kürzer angebunden, Diego Valsecchi holt und teilt aus.

 

Das Bärtschihus Kulturbistrot ist vor der Vorstellung und in der Pause für individuelle Bestellungen geöffnet.

 

Veranstalter: Kulturverein Muri-Gümligen